StartseiteStartseite  WrittenThoughtsWrittenThoughts  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Wenn das gleich alles ist...

Nach unten 
AutorNachricht
Monty



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 25.03.09

BeitragThema: Wenn das gleich alles ist...   Do März 26, 2009 10:27 am

Ich traue mich mal eine "Kurzgeschichte" von mir zu posten und bin auf eure Meinungen gespannt! Ich habe die Geschichte hier hingepackt, da es eigentlich mehr ein Innerer Monolog ist.

Wenn das gleich alles ist…

Wenn das gleich alles ist und du mir sagen wirst, dass du gehst, dann will ich nicht, dass die Zeit vergeht. Sag es mir vorher, ich werde sie festhalten. Ich werde die Zeiger der Uhr zusammenkleben. Ich werde die Batterien aus allen Uhren entfernen. Einfach die Zeit daran hindern, zu vergehen. Denn wenn sie keine Uhr hat, an der sie sehen kann, dass sie vergeht, dann kann sie doch auch eigentlich nicht vergehen. Wenn die Zeit kein Ziel hat, auf das sie zugehen kann - wird sie dann trotzdem vergehen? Oder bleibt sie, dort wo sie ist, wartet darauf, dass sie weitermachen kann, wie bisher?
Wenn das gleich alles ist und du mir sagen wirst, „es tut mir leid“, dann will ich vorher gehen. Dann werde ich mich einfach rückwärts umdrehen, die Augen vielleicht schließen dabei, aber ganz sicher werde ich nicht hier stehen bleiben und zusehen, wie es passiert. Genau beobachten, wie sich dein Mund öffnet und die Worte herauskommen. Wenn das der Fall sein sollte, werde ich längst nicht mehr da sein. Bis der Satz endgültig deine Lippen verlassen hat, bin ich längst auf der Straße, auf dem Weg nach hause.
Wenn das gleich alles ist, wirklich alles gewesen sein sollte, würde ich mich dann anders fühlen? Würde ich die letzte Nacht bereuen? Würde ich die Augen aufschlagen, denken dass ich einen wirklich schlimmen, ganz und gar unvernünftigen Fehler gemacht habe, als ich gestern mit dir gegangen bin? Weil wir beide mit ganz anderen Voraussetzungen gegangen sind. Weil wir beide etwas sagten, aber etwas ganz anders meinten. Wir lügen uns beide an. Du, als als du mir gestern gesagt hast, dass ich dir etwas bedeute. Und ich, als ich dir gestern gesagt habe, dass du mir gleichgültig bist.
Wenn das gleich alles ist und ich niemals mehr dorthin gehen kann, wo ich vor gestern war, dann will ich nicht, dass du Tränen in meinem Gesicht siehst. Ich werde sie nicht zulassen, ich werde ihnen verbieten, meine Augen zu verlassen. Vielleicht werde ich zuhause weinen, vielleicht, wenn ich für mich alleine bin. Aber nicht hier. Nicht vor dir. Nicht vor mir, mit deinem Gesicht in meinem Blickfeld. Keine Gefühle, denn ich habe dir gestern Abend ja erst gesagt, dass du mir nichts bedeutete. Also kann mir die letzte Nacht auch nichts bedeutet haben.
Wenn das gleich alles ist und du mir sagst, dass ich gehen muss, dann werde ich jegliche Erinnerung an gestern Nacht vertreiben. Kein einziger Gedanke, an das, was war. Keine Erinnerung an deine Küsse, an deine Hände… Nichts, von dem, was du gesagt hast, war wahr. Genauso wie jeder Satz, den ich gesagt habe, meist das Gegenteil von dem war, was ich meinte. Die Erinnerungen, werde ich dann zwar mit durch diese Tür nehmen, durch die wir gestern erst zusammen gestolpert sind, aber ich nehme sie nur mit, weil sie bei dir so schnell in Vergessenheit geraten würden.
Wenn das gleich alles ist und du mich verwundert ansehen wirst, wirst du keine Regung von Gefühlen in meinem Gesicht mehr erkennen. Das war gestern, heute nicht mehr. Ich werde sagen: „Danke.“ Oder etwas anderes. Dann werde ich gehen. Werde mir dich endgültig aus dem Kopf schlagen müssen. Aber jetzt mit einer Sache, die uns Beide verbindet. Es ist nicht mehr, wie vorher. Dass ich dich kenne, aber du mich nur verschwommen. Du wirst nicht mehr an mir vorbei gehen können, ohne dass uns nur meine Gefühle verbinden.
Wenn das gleich alles ist und es ist wirklich alles, dann werde ich nie wieder in deiner Nähe sein. Werde ich nie wieder in den gleichen Geschäften einkaufen, in denen du bist. Ich werde dir aus dem Weg gehen. Denn wenn wir uns ab heute begegnen, dann wird dir das egal sein, aber mir nicht. Wird es mir immer viel mehr weh tun, als dir.
Wenn das gleich alles ist und du mir sagst, dass du mich magst, dass wir es versuchen sollten, weil dir die letzte Nacht etwas bedeutet hat, dann werde ich wissen, dass du es nicht so meinst. Es ist die Höfflichkeit, die aus dir sprechen wird, der klägliche Versuch, mir ein wenig Selbstwertgefühl zu lassen. Ich werde „Nein“ sagen. Weil wir das beide nicht wollen. Nicht so, das ist kein Anfang, es steht schon mittendrin. Zu viel von mir, zu wenig von dir.
Wenn das gleich alles ist, du deine Augen öffnen wirst und ich die Ablehnung in deinen Augen sehen werde, wird ein Teil meiner Gefühle verschwinden. Und vielleicht sollte ich dafür dankbar sein. Vielleicht kann ich dann endlich weitermachen. Ohne dich. Ohne dieses Zittern meiner Stimme, wenn du denn dann doch einen Satz zu mir sagst. Und vielleicht ist das dann ein Anfang. Nicht für uns, nicht für dich. Aber für mich.
Wenn das gleich alles ist, wenn du dich umdrehen wirst, wirst du dich verwundert fragen, ob das Alles gestern Nacht ein Traum war. Denn ich gehe. Jetzt gerade. Werfe dir einen letzten Blick zu, mit Augen, die dich ab jetzt immer anders sehen werde. Weil sie etwas, von dem bekommen haben, was sie sich gewünscht haben.
Wenn du gleich aufwachen wirst, bist du allein. Denn ich bin schon unten auf der Straße. Gehe schon längst. Ein wenig verändert, als gestern.
Aber jetzt kann jeder von uns weitermachen, als wäre nichts passiert.

Ende
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Survivor
Neuling
Neuling
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 179
Alter : 28
Laune : dreaming..
Anmeldedatum : 23.01.08

BeitragThema: Re: Wenn das gleich alles ist...   Di März 31, 2009 9:25 pm

Wow!

Hey Monty, es freut mich dass du deine "Kurzgeschichte" hier gepostet hast! Ich habs endlich geschafft sie fertig zu lesen Smile

Die Worte sind so gefühlvoll, schmerzhaft und einfach erdrückend, dass sie einfach nur toll sind! Ich habe gerade das Gefühl als wäre ich diese Person, die da geht, vielmehr "abhaut".

Ich habe immer versucht die Worte genauso zu wählen, ich hoffe es ist mir vielleicht auch gelungen, ich hoffe es sehr. Aber wenn nicht, werde ich mich weiter bemühen um dahin zu kommen, wo du bereits zu sein scheinst.
Du verleist deinen Worten Lebendigkeit und genau das möchte ich auch schaffen Smile

Glg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Monty



Weiblich
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 25.03.09

BeitragThema: Re: Wenn das gleich alles ist...   Mi Apr 01, 2009 7:50 pm

Vielen Dank für das nette Kompliment!!!
Es freut mich sehr, dass es dir gefallen hat Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kemijoki
Admin
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 820
Alter : 31
Ort : Kohfidisch und Wien
Laune : verliebt
Anmeldedatum : 21.08.07

BeitragThema: Re: Wenn das gleich alles ist...   So Apr 19, 2009 10:51 pm

Ich finde deine Kurzgeschichte sehr gefühlvoll geschrieben, sehr schöne Worte und der Anfang immer "Wenn das gleich alles ist", passt super!

Wenn man es so liest und die Worte auf sich wirken lässt, dass wirkt das wahnsinnig gefühlvoll, emotionell, schön einfach. Wenn man es nochmals liest bzw. einen wirklichen Sinn dahinter sucht, ist man etwas verwirrt, zumindest ich. Einmal ist es dem "ich" egal, dann wieder ist es dem "anderen" egal, obwohl der andere ja sagt, dass es was bedeutet. Dann bedeutet es ihm wiederum nichts? Bisschen verwirrend. Oder sind das die Gedanken des "Ichs"? Dass er/sie einmal denkt, es bedeutet dem anderen was und dann meint er/sie, es bedeutet dem anderen doch nichts? Bissi verwirrt bin ich gerade *g*

Aber die Wortwahl finde ich echt klasse und wie gesagt, bei einmalige lesen und berieseln lassen von den Worten, einfach klasse! Daumen Hoch
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/polzini
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wenn das gleich alles ist...   

Nach oben Nach unten
 
Wenn das gleich alles ist...
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Was machen, wenn die Gravierungen weg sind?!
» [Recherche] Bergbau im Mittelalter - Was kann alles passieren?
» Shockflyer Motor ESC Problem
» Liebes Eulchen Alles Liebe zum 5 mal Oma!!!!!!!!!!
» Ich bin Schwabe, ich kann alles außer Hochdeutsch!!!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Unsere Werke :: Kurzgeschichten-
Gehe zu: