StartseiteStartseite  WrittenThoughtsWrittenThoughts  FAQFAQ  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Solitär

Nach unten 
AutorNachricht
irrlicht
Neuling
Neuling
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 06.11.08

BeitragThema: Solitär   Do Nov 13, 2008 10:49 pm

Diese Geschichte habe ich im Juli 2007 geschrieben, in einem Rutsch bei einem Anflug von Nachdenklichkeit.
Ich habe sie geschrieben, und bis heute nicht mehr angeschaut... und war vorhin eigentlich überrascht, wie sehr sie mir doch noch gefällt.
Ein bisschen Kartengeheimnis, wer's gelesen hat, wird's wohl finden =)
Ansonsten... seltsames Thema, ja pig (was für ein schöner Smiley Very Happy)

-----

Fertig. Das tut gut keine umgedrehte Karte mehr zu sehen. Jetzt bleibt nur noch die Frage offen, ob man alles hoch klickt, oder einfach mit einem Druck auf die rechte Maustaste es automatisch machen lässt. Ich entscheide mich für das manuelle Klicken. Erst die Pik Sechs, dann die Herz Sieben. Wenn ich den Stapel fertig habe, dann beginne ich mit dem Nächsten.

Eigentlich hätte ich es besser automatisch hoch klicken sollen. Denn jetzt läuft die Zeit ja noch weiter und zieht mir weiterhin Punkte ab.
Egal. Ich finde es schöner, wenn man sieht wie alles auf den eigenen Wunsch hin nach oben rückt.

Die letzten Karten sind die Spannendsten! Dann sieht das alles ganz besonders aus, weil nur noch die Buben, Damen und Könige unten sind. Die drei haben doch eh immer eine Sonderstellung… auf jeden Fall haben sie immer ein Bildchen auf der Karte.

Irgendwie ungerecht. Warum haben das normale Zahlenkarten nicht? Vielleicht wäre das einfach zu aufwendig, ist doch klar, dann müssen mehr Bilder entworfen werden. Oder die am nächsten gelegene Lösung: Die drei Karten sind die höchsten.
Obwohl, das stimmt ja wieder nicht. Was ist denn mit dem Ass? Eigentlich ist das doch sowieso die beste Karte überhaupt! Warum hat das kein Bildchen? Immerhin ist es ebenso wie die drei Sonderkarten nicht nur eine Zahl, sondern hat einen Namen. Ass.

Also ich finde man sollte alle Karten gleich berechtigen, alle ein Bildchen, und alle einen Namen. Wie im Schach! Da heißen die Bauern ja auch nicht Zweier oder so. Na gut, der Name Bauer ist schon ein Unterschied zum Namen König (ohne jetzt die Landwirtschaft beleidigen zu wollen). Aber immerhin ist es nicht einfach nur eine Zahl. Warum hat denn jeder Mensch einen eigenen Namen und wird nicht einfach durchnummeriert? Das ist das Gleiche.

Fertig. Der Herz König schaut mich als einziger einsam und verlassen noch an. Doppelklick. Zum dritten Mal fertig.

Jetzt beginnt der schönste Teil am ganzen Spiel. Früher als Kind habe ich mich immer wie verrückt gefreut, als die Karten gefallen sind. Das war so ein Zeichen, das ich es geschafft habe, oder besser gesagt, sogar eine Belohnung. Ich fand das einfach immer unglaublich toll. Fand ich das? Nein, ich finde es noch immer.

Irgendwie hat das etwas Melancholisches. Ich schaue auf meinen Punktestand. 2489. Nicht mein allerbestes Ergebnis, aber ich kann zufrieden sein.

Die Karten fallen. Erst die hohen, dann die niedrigeren. Was ich besonders toll finde, sind diese schwarzen Karten. Also die, die so einen schwarzen Rand haben.
Und das allerbeste ist sowieso, wenn sie einmal die genannte Färbung haben, sowie am Ende kaum noch springen, also so den letzten Teil über den Bildschirm gleiten. Das ist super!

Warum eigentlich? Wahrscheinlich nur, weil es so selten vorkommt. Je seltener, desto toller. Kann man diesen Spruch eigentlich nicht immer anwenden? Okay, kann man nicht. Sonst müsste sich ja jeder Mensch auf den Tod freuen. Obwohl, vielleicht ist der Tod ja toll? Schade, dass uns das niemand so genau sagen kann.

Karo Kreuz Pik Herz. Das ist die Reihenfolge in der meine Karten fallen. Da, eine Pik Sieben mit schwarzem Rand! Ich seufze. Ich bin so infantil. Dennoch kann ich nicht einfach wegklicken.

Das ist meine Reihenfolge in der ich die Asse hoch geklickt habe. Karo als Erstes.
Karo gehört zu den Roten… es ist aus einfachen Strichen, nicht wie Kreuz, aber dennoch kantig, nicht wie Pik oder Herz. Ich finde es hat immer etwas Schweres auf sich, wie eine Last. Es sieht so gequält aus. Keine Ahnung warum.

Danach kommt Kreuz. Diese Kartenart finde ich am mysteriösesten. Irgendwie ist sie Pik sehr ähnlich, nicht nur wegen der Farbe. Auch die Form, denn beide sitzen auf so einem kleinen Sockel. Nur hat Kreuz drei von solchen Kugeln auf sich… Drei. Das ist auch so eine mystische Zahl. Man könnte Kreuz sowieso mit Religion in Verbindung bringen. Kreuz? Der Name sagt doch schon alles, und dann noch diese drei Kreise, Dreifaltigkeit und so.

Dann das runde Pik. Ein umgedrehtes Herz, ein schwarzes Herz. Eigentlich ist diese Karte ja richtig böse. Aber trotzdem empfand ich sie immer als etwas tollpatschig, gutmütig, aber dennoch verschlossen. Eine Pfeilspitze, das könnte es auch sein. Komisch, so negativ habe ich wirklich nie daran gedacht, mir lag sie eigentlich immer positiv im Gedächtnis…

Nicht so das Herz. Nein, es lag mir nie schlecht im Gedächtnis! Bei dem Zeichen passt doch alles zusammen, die Farbe, die Form, der Name. Herzig. Rot, nun gut, die Farbe auf dem Computer sieht nicht so toll aus. Aber Rot ist Rot. Das Herz hat so runde Bäckchen, richtig fröhlich und offen. Ich mag es, ich muss dabei immer an ein liebes Mütterchen denken, dass mich in die Wange kneift und mir dann eine heiße Schokolade vorsetzt.

Ach, was phantasiere ich mir hier zusammen! Gleich ist es sowieso zu Ende. Ich sehe noch einen Bruchteil einer Sekunde das Pik Ass. Die war aber schnell weg. Und dann schließlich, endlich, das Herz Ass. Das Ende. Herz und Ass. Zwei aussagekräftige Wörter. Zusammen haben sie schon etwas faszinierendes, aber das haben doch eigentlich alle Asse. Quatsch, alle Karten! Und zum vierten Mal für heute: Fertig!

Neu geben? Das Fenster taucht immer so plötzlich auf.
Ich mag es nicht. Man ist doch noch gerade so in das wunderbare Spiel versunken, da taucht es aus dem Hintergrund auf und verkündet laut und grell, dass der Spaß jetzt zu Ende ist! Wenn du dich wieder daran erfreuen willst, musst du das Spiel noch einmal schaffen! Wie grausam.
Wenn man das Fensterchen genau untersucht, sieht man, dass es nicht mal ein X Kästchen im rechten Eck gibt. Man kann das Fenster nicht schließen, es gibt nur Ja und Nein. Was ist, wenn man sich nicht sicher ist? Wieso nur Ja und Nein? Das ist wie Schwarz und Weiß, warum keine Farbe?
Wenn ich mal ein Betriebssystem entwickle, dann bau ich die Schaltfläche Vielleicht ein. Dann kommt das Bild von einem süßen, kleinen Indianermädchen, sie singt dir ein fröhliches Lied vor und klatscht dabei in die Hände.
Wie komme ich genau darauf? Ich weiß es nicht, aber ich denke, dass du dich danach entschieden hast. Manchmal braucht man etwas Abwechslung, Abstand, um die nötige Objektivität zu bekommen.

Ach, alles Unsinn, ich rede hier von einem Computerspiel. Also, ich bin noch immer an der gleichen Stelle. Ja oder Nein? Das gelbe Dreieck mit dem schwarzen Ausrufezeichen schaut mich drängend an.
Hey, wieso ist Ja eigentlich schon markiert? Gehen die etwa davon aus, dass man automatisch immer wieder neu spielen will? Wenn ich jetzt aus Versehen auf die Enter-Taste komme, dann starte ich ein neues Spiel, obwohl ich das doch eigentlich gar nicht wollen würde! Wie gemein.

Schon vormarkiert. Kein Vielleicht. Kein X zum Schließen des Fensters. Einfach nur Ja oder Nein.

Ich klicke auf Nein. Und das Fenster verschwindet. Nur noch eine leere, grüne Fläche, dort wo davor die Karten waren, blickt mir entgegen. Wie trist. Ich seufze wieder und drücke auf das X in der Ecke. Fertig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Solitär   Fr Nov 14, 2008 5:15 pm

Gut beschrieben, aber total verrückt, doch da ich verrückte und wirrsche Sachen liebe, eine Frage, haste davon noch mehr??? Daumen Hoch
Nach oben Nach unten
irrlicht
Neuling
Neuling
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 06.11.08

BeitragThema: Re: Solitär   Sa Nov 15, 2008 1:38 pm

hehe, dankeschön ;D
Eigentlich ist das, das Verrückteste was ich je geschrieben habe... frag mich nicht, warum ich das hier als Erstes dann hochlade ;D
Aber ich mag so teilweise schon richtig absurde Gedankengänge in denen man dann alles mögliche personifiziert und einfach die Gedanken und die Phantasie fließen lässt... so empfinde ich sowas zumindest Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Enrico
Neuling
Neuling
avatar

Männlich
Anzahl der Beiträge : 137
Alter : 32
Ort : Limbach-Oberfohna
Anmeldedatum : 10.11.08

BeitragThema: Re: Solitär   Do Nov 20, 2008 9:24 am

He irrlicht,

Endlich hab ichs mal geschaft mich auch durch deine Geschichte zu kämpfen. Zu erst einmal ein großes Lob für die Absätze. Da hat man zwischen drin immer die Zeit, kurz Luft zu holen. So kommt man recht schnell durch deine Geschichte. Auch dein Schreibstil ist flüssig und gut zu lessen. Aber das weißt du ja sicher selber^^.

Zur Story an sich:
Du wirfst viele Gedankengänge anhand des Spiels auf. Es ist beeindruckend, über was du dir so alles Gedanken machst. Dann das ganze auch noch aufzuschreiben und einem Leser nah zu bringen, Respekt. Hätte nie gedacht, dass mich das Spiel mal Nachdenklich macht. Sicher kann man einige der Gedankengänge, besonders die des fragenden Fensters, nach Ja und Nein, auch auf fiele andere Bereiche unseres technikverseuchten Lebensraums anbringen. Meistens bleibt uns tatsächlich nur die Wahl aus Gut und Böse, Ja und Nein. Schade eigentlich, wo das Leben doch so viel bunter und Fasettenreicher ist. Ich hoffe du entwickelst wirklich irgendwann mal ein Betriebssystem und dann hüpft einem eine Indianerin entgegen, anstatt nur ein langweiliges fragendes Fenster.

mfg. Enrico
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Solitär   

Nach oben Nach unten
 
Solitär
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Unsere Werke :: Kurzgeschichten-
Gehe zu: